Bäckerinnung Limburg-Weilburg

Der Beruf des Bäckers gehört zu den ältesten Berufen der Menschheit. Bereits 4000 Jahre vor Chr. wurde in Ägypten und Babylonien Brot gebacken, wobei auch Sauerteig verwendet wurde. Sowohl bei den Herstellungsmethoden als auch bei den Produkten präsentiert sich das deutsche Bäckerhandwerk heute als moderner Wirtschaftszweig mit einer engen Beziehung zu seiner Tradition. Vor allem durch die Vielfalt, Qualität und Frische ihrer Erzeugnisse sowie durch ihre kundennahen Dienstleistungen ist es den handwerklichen Bäckereien gelungen, unangefochtener Marktführer im Bereich der Backwaren zu bleiben.


In keinem anderen Land der Welt gibt es eine größere Vielfalt der Backwaren. In den handwerklichen Bäckereien werden mehr als 300 Brotsorten und über 1.200 Sorten Kleingebäck und Feine Backwaren hergestellt.

Alle Informationen zur Innung:

Video der Innung


Aktuelles

Das Bäcker- und Fleischerhandwerk hat zusammen 19 neue Gesellen und Gesellinnen in seinen Reihen

11.10.2017 Es ist geschafft. Mit der Überreichung der Gesellenbriefe beginnt für 19 junge Männer und Frauen ein neuer Lebensabschnitt. Sie haben nach ihrer Lehrzeit die Prüfung zu ihrem jeweiligen Handwerk erfolgreich abgelegt und den verdienten Lohn in Form des Gesellenbriefes entgegengenommen. Gemeinsam... [mehr]
Kategorie: Bäcker, Fleischer, Kreishandwerkerschaft

Höchste Qualität bei Brot und Brötchen

29.03.2017 15 Bäcker der Innung Limburg-Weilburg ausgezeichnetIm Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Bäcker-Innung Limburg-Weilburg standen gleich zwei besondere Programmpunkte auf der Tagesordnung. Zunächst erhielten Michelle Wittekind aus Selters (Fachverkäuferin), Jan-Erik Bastian und... [mehr]
Kategorie: Bäcker, Kreishandwerkerschaft

Informatives...