Schreiner-Innung Limburg-Weilburg

Auf Holz Klopfen - das soll ja bekanntlich Glück bringen.

Glück haben auch diejenigen, die den lebendigen Werkstoff Holz in Form bringen - wir Tischler. Holz besitzt eine eigene Persönlichkeit, eine besondere Ausstrahlung. Und das macht dieses Material so beliebt.

Ob zum Beispiel als Möbelstück, Treppe, Türe oder Fensterrahmen. Im Gegensatz zur industriellen Fertigung sind wir Tischler in der Lage, auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. Unser Handwerk verbindet traditionelle und solide handwerkliche Techniken mit dem Einsatz hochmoderner Bearbeitungsmaschinen, zum Beispiel CNC-gesteuerte Oberfräsen, die eine präzise Herstellung und Passgenauigkeit des Werkstücks gewährleisten. Die positive Einstellung des Holz verarbeitenden Handwerks zum technischen Fortschritt, zu schnellen Maschinen und Zeit sparenden Geräten hat viele "schweißtreibende" Tätigkeiten verdrängt, auch wenn zum Tischlerberuf immer noch körperliche Anstrengung gehört.
 
Wir fertigen nicht nur nach hohen Qualitätsmaßstäben, sondern wir sind gleichzeitig auch Berater des Kunden. Tischler müssen in der heutigen Zeit etwas von Marketing verstehen, sich verkaufen können, ein Kaufbedürfnis beim Kunden wecken.
   
Fachkompetente Planung, Beratung und maßgenaue Umsetzung individueller Kundenwünsche sind die Aufgaben des Tischlermeisters.

Holz in den eigenen vier Wänden hat einen hohen Stellenwert. Ob als Baustoff innen und außen, oder als Einrichtungsmaterial. Eiche ist dabei nicht mehr so gefragt, richtige "Renner" sind dagegen helle Hölzer, wie Buche, Ahorn, Nussbaum und Erle. Aber auch künstliche Materialien kommen bei den Tischlern auf die Werkbank. Spanplatten heißen heute "Mitteldichte Faserplatten", sie sind stabiler und können an jeder Stelle lackiert werden.

Außerdem gibt es mineralische Werkstoffe, wie Corean, das wie Marmor aussieht und sich leicht verarbeiten lässt, zum Beispiel in Küche und Bad. Zur Materialvielfalt kommt die Produktvielfalt: Fenster, Türen und Treppen werden von den Handwerksbetrieben individuell angefertigt. Ebenso Schränke, Tische, sogar ganze Küchen. Und dann sind da noch die Fußböden aus Holz, oder Wände, aber auch Decken. Ob Fenster, Innen- und Außentüren, Wintergärten, Treppen, Böden und Decken oder Einzel- und Einbaumöbel sowie Einrichtungen aller Art - Ihr Tischler fertigt alle diese Produkte mit viel Know-how und Feingefühl für den Werkstoff Holz.

Die hohe Qualität von verwendeten Materialien und in der Ausführung lassen die gefertigten Stücke über Generationen zu Gegenständen von steigendem Wert werden. Vom Tischlermeister bekommt der Kunde eine individuelle Einrichtung mit hohem Gebrauchsnutzen, Materialharmonie, Langlebigkeit und Wohngesundheit nach Maß.


Aktuelles

Freisprechungsfeier der Schreinerinnung

14.09.2018 Von einem der schönsten Handwerksberufe sprach Obermeister Mathias Henche in seinen Begrüßungsworten bei der Freisprechungsfeier der Schreiner-Innung Limburg-Weilburg, in die neben den neun erfolgreichen Prüfungsabsolventen auch der Schulleiter der Holzfachschule Bad Wildungen Hermann ... [mehr]
Kategorie: Kreishandwerkerschaft, Schreiner

Jahreshauptversammlung der Schreiner-Innung

27.04.2018 Für die Mitglieder der Schreiner-Innung stand die Jahreshauptversammlung im Landhaus Schaaf zu Beginn unter dem Nachruf auf den verstorbenen Ehrenobermeister Walter Rudloff, der fast 30 Jahre Obermeister der Innung war und am 14. November 2017 verstarb. Nach einer kurzen Denkminute lag es dann an... [mehr]
Kategorie: Kreishandwerkerschaft, Schreiner

Neue Schreinergesellen und Schreinergesellinnen

11.10.2017 Attraktivität und Verantwortung, waren die beiden Schlagworte, die den neuen Schreinergesellen und Schreinergesellinnen nach der Freisprechungsfeier mit auf den Berufsweg gegeben wurden. Für Obermeister Matthias Henche war es keine Frage, dass das Handwerk des Schreiner zu den attraktivsten gehört.... [mehr]
Kategorie: Kreishandwerkerschaft, Schreiner

Informatives...